DIE ANWENDUNG DER KOOPERATIVEN METHODE “WAS PASST ZUSAMMEN ?” UM DIE SCHREIBFERTIGKEIT DES AUFSATZES DER SCHÜLER DER KLASSE X IN SMA DHARMA PANCASILA MEDAN ZU STEIGERN

Mira Khairun Nisa, Bungaran Butarbutar, Ahmad Sahat Perdamean

Abstract


Das Ziel der Untersuchung ist, festzustellen, wie die Steigerung des Lernergebnisses der Schüler in der Klasse X SMA Dharma Pancasila Medan nach der Anwendung der Kooperativen Methode "Was passt zusammen?“ zur Verbesserung der Schreibfertigkeit des Aufsatzes ist. Diese Untersuchung ist eine Klassenhandlungsuntersuchung, die in zwei Zyklen durchgeführt wird. Jeder Zyklus besteht aus Planung, Handlung, Beobachtung, und Reflexion. Jeder Zyklus besteht aus drei Treffen, jedes Treffen dauert etwa 45 Minuten. Die Daten dieser Untersuchung werden auch durch einen Handlungtest und einen Nontest gesammelt, während des Lernprozesses. Als Instrument für den Handlungtest dient das Bewertungskriterium der A1. Als Instrument für den Nontest werden Observationsmittel, Dokumentationen und eine Umfrage angewendet. In dieser Untersuchung werden die Daten qualitativ und quantitativ gesammelt. Die Probanden in dieser Untersuchung sind alle Schüler in der Klasse X SMA Dharma Pancasila Medan. Die Schüler sind 30 Personen. Von dieser Untersuchung kann zusammengefasst werden, dass 11 Schüler (37%) den Erfolgsindikator erreichen haben, und 19 Schüler (63%) sind nicht kompetent. Im Zyklus I haben 19 Schüler (63%) den Erfolgsindikator erreicht und 10 Schüler (33%) sind nicht kompetent. Im Zyklus II haben 23 Schüler (77%) den Erfolgsindikator erreicht, und 6 Schüler (20%) sind nicht kompetent.

Schlüsselwörter: die Kooperative Methode “ Was passt zusammen?”, die Schreibfertigkeit, der Aufsatz, die Schüler


Full Text:

PDF


DOI: https://doi.org/10.24114/studia.v2i3.600

Article Metrics

Abstract view : 34 times
PDF - 0 times

Refbacks

  • There are currently no refbacks.


p-ISSN 2301-6108

e-ISSN 2654-9573